Archiv für Februar 2014

Calp: Stadt kassiert 400.000 Euro für Baugenehmigung

400.000 Euro kassiert die Stadt Calp für die erste Hochhaus-Baugenehmigung seit über acht Jahren. Banco Santander als Finanzier und die Immobilienfirma „Altamira“ als Projektleitung dürfen durch diese Genehmigung an der Avenida Europa in 2. Reihe einen Apartment-Komplex mit 20 Stockwerken und 95 Appartements errichten.

Calp: Einspruch gegen geplante Ölbohrungen vor der Küste

Die Stadt Calp hat offiziellen Einspruch gegen die Genehmigung für ein Umweltverträglichkeitsgutachten eingelegt, mit dem Probe-Bohrungen durch die Firma Cairn Energy im Golf von Valencia möglich werden sollen. Die Stadt wird bei ihrem Einspruch unterstützt von den Vereinigungen der Fischer und der Yachtklubs. Stadträtin Ana Sala (PP) sagte, die Bohrungen würden zum Teil rund 50 Kilometer vor der Küste von Calp stattfinden und es werde mit 10.000 Explosionen pro Tag gerechnet, um die rund 100 Kilometer dicke Erdkruste zu durchdringen. Die Fischerei würde sich dadurch um mehr als zwei Drittel reduzieren, die negativen Auswirkungen auf den Tourismus seien noch gar nicht zu benennen, zumal die Wahrscheinlichkeit, wirklich auf Öl zu stoßen, gerade mal bei ca. 10 % liegen würde. Ein prominenter Gegner der Bohrungen wurde derweil aus Jávea gemeldet: der Tennisprofi David Ferrer, Vierter der Weltrangliste, hat sich dort der Kampagne gegen die Ölbohrungen angeschlossen.

Calp: Karneval – Termine 2014

Die Karneval Festivitäten des CCC (Club Creativo Calpe) sehen wie folgt aus:

Donnerstag, 27. Februar 2014, Hotel Ifach: Maskenball – Beginn: 20:11 Uhr
Der Eintritt ist frei und die beste Verkleidung wird prämiert.

Sonntag, 9. März 2014, Hotel Diamante Beach (Ballsaal) – Einlass ab 17:30 Uhr, Beginn: 19:11 Uhr: Fiesta del Carnaval 2014
Auftritte deutscher und spanischer Gruppen.
Für CCC-Mitglieder kostet der Eintritt 5 Euro, für Nicht-Mitglieder 7,50 Euro. Kartenreservierung per Telefon (616 171 392) oder per E-Mail (info@ccc-calpe.es) möglich.

Calp: Projekt „Silene“ gewinnt Ideenwettbewerb für die Altstadt

Das Projekt „Silene“ (Projekt 33) hat den Internationalen Ideenwettbewerb zur Umgestaltung der Altstadt (calpino.com berichtete) für die Altstadt gewonnen. Die Sieger, eine Gruppe von fünf jungen Architekten (Pedro Vicente Díaz Femenía aus Calp und seine Kollegen Rubén Bodewig, Jorge Galvañ, José Saez und Alejandro Soriano- alle aus Alicante) erhielten 404 der 817 abgegebenen Stimmen.
Ihr Projekt sieht einen Besucher-Aussichtspunkt auf der Dorfkirche mit Blick über Calp vor. Sie gewannen damit den Preis, der mit 50.000 Euro dotiert war. Zur Umsetzung des Gewinner-Projekts und anderer Verschönerungsmassnahmen stehen der Stadt Calp 750.000 Euro zur Verfügung, die in den kommenden 3 Jahren nun für diese Massnahmen eingesetzt werden sollen.

Calp: Brand Nähe Plaza Central / Schwimmbad

Zwischen Plaza Central und dem neu eröffneten Schwimmbad brach am heutigen Freitag nachmittag gegen 14 Uhr auf einer Grünfläche ein Brand aus. Dabei stand ein Baum lichterloh in Flammen. Ein Großaufgebot von Policia Local und Guardia Civil (8 Polizeiwagen) war schnell vor Ort, um mit Handfeuerlöschern eine Ausweitung des Brandes zu verhindern. Nach unendlich langen 40 Minuten traf dann endlich auch die Feuerwehr ein, um den Rest des Brandherdes zu löschen. Ursache des Brandes ist bisher unbekannt.
Hier einige Bilder dazu:
Feuer in Calp - Plaza Central
Feuer in Calp - Plaza Central
Feuer in Calp - Plaza Central
Feuer in Calp - Plaza Central
Feuer in Calp - Plaza Central

Musical West Side Story in Calp

Am Donnerstag, den 13. Februar (20.00 Uhr), am Freitag, den 14. Februar (20.00 Uhr) sowie am Samstag, den 15. Februar, um 18 Uhr, ist in Calp das Musical „West Side Story“ zu sehen. Aufgeführt wird es vom Footlights Youth Theatre im Auditorio der Casa de Cultura. Der Eintritt kostet für Erwachsene 12 Euro und für Kinder unter 14 Jahren 8 Euro. Karten-Vorbestellung: per Telefon (652 404 798) oder per E-Mail (footlights.boxoffice@gmail.com).

Calp: Strassen-Asphaltierungsarbeiten in Urbanisationen beginnen

Die beschlossenen Strassen-Asphaltierungsarbeiten in den Urbanisationen von Calp können starten. Bürgermeister César Sánchez hat nun formell den Beginn der Arbeiten, für die insgesamt 660.000 Euro zur Verfügung stehen, genehmigt. Die Arbeiten beginnen in den nächsten Tagen. Die zu Erneuernden Strassen wurden in den letzten Monaten in Gesprächen mit Anwohnern der Urbanisationen ausgewählt.

Kommt Calpe wieder – Namensänderung wahrscheinlich

Calpes Bürgermeister César Sánchez (PP) plant, den bis 2008 gültigen Namen Calpe wieder einführen. 2008 war der Stadtname Calpe von Bloc-Bürgermeister Ximo Tur auch mit den Stimmen der damaligen PP von Ex-Bürgermeister Javier Morató abgeschafft worden und seit diesem Zeitraum gilt allein der Name Calp als rechtens. In der kommenden Parlamentssitzung plant nach Verlautbarungen Bürgermeister César Sánchez (PP), die Doppelbezeichnung Calp/Calpe wieder zuzulassen.

Aguas de Calpe investiert 200.000 Euro in Sanierung von Wasserleitungen

Aguas de Calpe investiert 200.000 Euro in die Erneuerung, Verbesserung und Sanierung der Trinkwasserversorgung von Calp. Das Geld wird genutzt, um u.a. neue Wasserleitungen in Richtung El Sol und Calle Pintor Sorolla zu installieren.

Calp: Parkplätze am Plaza Mayor werden versteigert

Das Rathaus von Calp versteigert 20 Parkplätze in der Tiefgarage unter der Plaza Mayor. Die Frist zur Abgabe eines Angebotes für die öffentliche Versteigerung läuft heute, am 10. Februar 2014, ab. Das Mindestangebot pro Parkplatz beträgt 11.381,13 Euro (zuzüglich IVA).

Calp: Erdbeben Stärke 2,6

Bereits am 29. Januar um 15.26 gab es ein Erdbeben von 2,6 auf der Richterskala in Calp. Aus dem Bericht des CCE (Emergency Coordination Center) geht hervor, dass es keine Notrufe aus Calp gab. Einige Leute haben angedeutet, dass sie ein leichtes Zittern fühlten, aber allgemein blieb das Beben wohl weitgehend unbemerkt.
Nach Angaben des National Geographic Institut lag das Epizentrum des Bebens in einer Tiefe von 3.200 Metern etwa 10 Kilometer von der Küste entfernt.

Calp: Ballons für Frieden

Ballons für Frieden in Calp
Die Schule Gabriel Miró in Calp feierte den Welttag des Friedens und der Gewaltlosigkeit. Die Schüler der Schule schrieben kleine Karten mit Wünschen, die an Luftballons aufgehängt, dann in den Himmel entlassen wurden. U.a. auch die Stadträte für Bürgerbeteiligung, Carole Saunders und Bildung, Matias Torres, besuchten die Veranstaltung.


Inhalte, Haftungshinweis und Schutzrechte:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für Inhalte externer Links. Sollte Inhalt oder Aufmachung unserer Webseiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Passagen, Links oder Inhalte nach Meldung an uns unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen, ohne vorherige Kontaktaufnahme mit uns verursachte Kosten werden wir in jedem Einzelfall vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie diese Webseite verwenden, werden ggfs. an Google u.a. weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen, um mehr zu erfahren.
calpino.com is protected by copyscape