Calpe: deutscher Tourist stirbt bei Versuch, seinen Hund aus dem Meer zu retten

Ein 63-jähriger deutscher Tourist ist am 22. September bei dem Versuch, seinen Hund aus dem Meer zu retten, in Calpe ertrunken. Der Hund war in eine Strömung geraten und der Halter sprang ins Meer und versuchte, ihn aus dieser Lage zu befreien. Die Meeresströmung war allerdings so stark, dass der Mann nun selbst um sein Leben kämpfen musste. Selbst zugeworfene Rettungsringe und Versuch eines anderes Schwimmers, dem Mann zu helfen, konnten nicht verhindern, dass der Tourist ertrank. Der Hund konnte sich aus seiner Lage befreien und schwamm unversehrt zurück zum Ufer.

Jetzt Ferienhaus buchen


Inhalte, Haftungshinweis und Schutzrechte:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für Inhalte externer Links. Sollte Inhalt oder Aufmachung unserer Webseiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Passagen, Links oder Inhalte nach Meldung an uns unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen, ohne vorherige Kontaktaufnahme mit uns verursachte Kosten werden wir in jedem Einzelfall vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie diese Webseite verwenden, werden ggfs. an Google u.a. weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen, um mehr zu erfahren.
calpino.com is protected by copyscape