10 Jahre Haft für Mord in Calpe

Der 61-jährige Belgier Daniel Aloise Lauwers (63), der im September von der Jury des Provinzgerichtes in Alicante wegen Mordes schuldig gesprochen wurde (wir berichteten hier darüber), erhielt nun sein Strafmaß: 10 Jahre Haft. Die Jury des Provinzgerichtes sah es nach dem Verfahren im September als erwiesen an, dass der Mann in der Nacht zum 22. Juli 2019 seine Lebensgefährtin in Calpe mit einem Stich ins Herz ermordet hat. Der Angeklagte und nun rechtskräftig verurteilte Mann hat das Verbrechen nie gestanden und bis zuletzt behauptet, er wisse nichts von der Tat, denn er sei in der Tatnacht betrunken eingeschlafen. Die Staatsanwaltschaft hatte 20 Jahre Haft gefordert, das Gericht ließ aber die Umstände, das der Verurteilte unter starkem Alkoholeinfluss stand und bisher keine Vorstrafen hatte, als mildernde Umstände gelten. Somit legte das Gericht eine Haftstrafe von 10 Jahren fest.

Nachricht teilen oder drucken