Der ehemalige Bürgermeister von Calpe, Javier Morató, muss wegen vorsätzlichem Steuerbetrug für 14 Monate ins Gefängnis. Das Provinzgericht in Alicante verurteilte ihn im sogenannten Müll-Korruptionsfall „Brugal“ wegen Steuerbetrug von 440.000 Euro in den Jahren 1995 und 1996 zu einer Gesamtstrafe von 1,3 Millionen Euro. Da Morató die Strafe nach eigenen Angaben nichtmehr lesen →

In Zusammenarbeit mit Eurojust (Einheit für justizielle Zusammenarbeit der Europäischen Union / Justizbehörde der EU mit Sitz in Den Haag) hat die spanische Nationalpolizei Anfang Februar einen Zuhälterring ausgehoben, der rumänische Frauen u.a. auch in einem Club in Calpe zur Prostitution gezwungen hat. Die Untersuchung begann im Juli 2013, alsmehr lesen →

Die Stadt Calpe hat die Baugenehmigung für ein neues 30-stöckiges Hotel in der Nähe vom Kanal erteilt. Das Hotel der Grupo Sol y Mar soll das höchste der Stadt werden, 230 Zimmer bieten und 2017 den Betrieb aufnehmen. Mit den Bauarbeiten soll im April begonnen werden.mehr lesen →

Die Stadt Calpe hat 2 neue Motorroller für die lokale Polizei erworben. Damit besteht der Fuhrpark der Policia Local nun aus zwei Yamahas 250X sowie den neu erworbenen zwei Motorrädern, drei Autos und einem SUV. Der Bürgermeister von Calpe, César Sánchez, sagte: „Wir sind damit jederzeit bereit, den Bürgern zumehr lesen →

Die Stadt Calpe will das Gebiet des Salzsees sanieren. Insbesondere das Gebiet des früheren Campingplatzes Levante, der bereits vor über zehn Jahren geschlossen wurde, soll von Unrat und verbliebenen Resten des Campingbetriebes gesäubert und der in den Jahren entstandene Wildwuchs entfernt werden. Eine Beeinträchtigung der am und im Salzsee befindlichenmehr lesen →

Für Senioren hat sich Calpe etwas Besonderes einfallen lassen. Inhaber einer neuen Karte namens „Majors Calp“ erhalten Preisnachlässe auf öffentliche und private Dienstleistungen sowie beim Einkauf in angeschlossenen Geschäften. Die Karte kann man in den angeschlossenen Geschäften, in der Seniorentagesstätte „Centro Cívico“ (Tel.: 965 839 600) oder über die Webseitemehr lesen →

Wie wir hier bei Calpino mehrfach berichteten, muss seit 19. Januar 2015 jeder EU-Bürger, der seit mehr als zwei Jahren seinen festen Wohnsitz in Spanien hat, seinen nationalen Führerschein gegen einen spanischen Führerschein eintauschen, falls dieser kein Ablaufdatum im Führerschein eingetragen hat. Bei Zuwiderhandlungen werden Strafen von 200 Euro wegenmehr lesen →