Nachdem bereits Grossbritannien, Belgien und Norwegen Reisewarnungen nach Spanien ausgesprochen haben – wir berichteten hier draüber – hat heute auch Deutschland seinen Bürgern offiziell davon abgeraten, in bestimmte Gebiete Spaniens zu reisen. Das Auswärtige Amt ließ verlauten, dass wegen der stark angestiegenen Infektionszahlen von Reisen insbesondere nach Katalonien (Regionen Barcelona und Costa Brava), Aragon und Navarra abgesehen werden sollte. Die Warnung gilt aktuell (noch) nicht für die Balearen-Inseln oder andere Gebiete Spaniens, wie z.B. unsere Comunidad Valenciana oder Andalusien. Das deutsche Auswärtige Amt wies darauf hin, dass dies keine offizielle Reisewarnung sei sondern ein Warnhinweis. Rückkehrer aus den genannten Gebieten Spaniens müssen aktuell in Deutschland also weder in Quarantäne noch einen COVID-19 Test absolvieren. Unterdessen hat Grossbritannien die Reisewarnungen für Spanien mit Quarantänepflicht für Rückkehrer auch auf die Balearen Inseln ausgeweitet.

Nachricht teilen oder drucken

1 Kommentar

  1. Wir wollen Mitte August mit dem Auto nach Altea fahren. Haben wir mit irgendwelchen Besonderheiten zu rechnen ?

Comments are closed.