Die Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie in Spanien haben allein im Zeitraum vom 12. März 2020 bis 12. Mai 2020 zum Verlust von insgesamt 816.767 Arbeitsplätzen geführt. Diese Zahl nannte Arbeitsministerin Yolanda Díaz gestern in Madrid. Die Zahl der Selbständigen, die in diesem Zeitraum die Basis ihrer geschäftlichen Tätigkeitmehr lesen →

Interessante Aussage von Spaniens Außenministerin Arancha González Laya. Sie teilte nach einer Ministerkonferenz per Twitter gestern mit, dass die Aufhebung der Quarantäne für ausländische Touristen ab dem 1. Juli 2020 zu erwarten sei. Zu diesem Zeitpunkt werde der  internationale Tourismus „allmählich“ mit den „erforderlichen Bedingungen“ für die Gesundheitssicherheit reaktiviert. Zugleichmehr lesen →

Die spanische Regierung zeigt sich offen dafür, die vier sogenannten „Deeskalationsphasen auf dem Weg in eine neue Normalität“ ggfs. auch zu verkürzen. Bisher war die Regelung so, dass jede Phase 14 Tage dauern soll. Gesundheitsminister Salvador Illa sagte auf einer Pressekonferenz am gestrigen Sonntag, dass seine Behörde, abhängig von dermehr lesen →

Die spanische Regierung will morgen ein Gesetz beschließen, dass allen Bürgern ein Mindesteinkommen garantieren soll. Regierungschef Pedro Sánchez hatte dies bei seiner letzten Pressekonferenz bereits angekündigt. Das Gesetz ist ein Wahlversprechen der Regierungskoalition aus PSOE und Podemos und soll am Dienstag vom Ministerrat abgesegnet werden. Antragsberechtigt sollen Bürger im Altermehr lesen →

Immer wieder erreichen uns hier bei calpino.com Anfragen und auch Kommentare bezüglich der aktuell geltenden Einreisemöglichkeiten nach Spanien. Deshalb, hier zusammengefasst, die – Stand 23. Mai 2020 – für Spanien gültigen Einreise-Regeln und Bestimmungen: Generell ist die Einreise nach Spanien für Ausländer momentan nicht möglich, allerdings gibt es Ausnahmen. 1.mehr lesen →

Ab morgen befindet sich ganz Spanien mindestens in Phase 1 des sogenannten Deeskalationsplans der Regierung in Madrid. Manche Provinzen gehen sogar schon in Phase 2 über. Was die von den wochenlangen, sehr strengen Beschränkungen geplagten Menschen und vor allem auch die Wirtschaft freuen wird, weckt bei mir leider auch anderemehr lesen →

Die Provinz Alicante stellt im Rahmen eines Subventionsplans für alle Gemeinden der Provinz sechs Millionen Euro zur Verfügung. Dies beschloss der Provinzrat am vergangenen Freitag einstimmig. Ziel dieser Subventionen ist es, Selbstständigen und Kleinstunternehmen dabei zu helfen, die wirtschaftlichen Auswirkungen der COVIS-19-Coronavirus-Krise zu minimieren. Die für diese Hilfe genehmigten sechsmehr lesen →

Pedro Sánchez, Spaniens Regierungschef, wandte sich heute in einer Video-Pressekonferenz mit einer klaren Botschaft an alle Ausländer, die darüber nachdenken, wo sie diesen Sommer ihre Ferien verbringen sollen: „Spanien wartet im Juli unter sicheren Bedingungen auf Sie!“ Damit steht fest, dass die Regierung die kommende Urlaubssaison für durchführbar hält undmehr lesen →

Die Partei VOX hat für heute zu Massendemonstrationen mit Autokorsos in ganz Spanien aufgerufen, um den Rücktritt von Pedro Sánchez (PSOE) und seiner Regierung wegen „grober Fahrlässigkeit bei der Bewältigung der Covid-19-Pandemie“ zu fordern. Wegen des bestehenden Alarmzustandes, welcher Massenversammlungen verbietet, hatte VOX beschlossen, einen sogenannten „Automarsch“ zu organisieren. Diemehr lesen →

Spaniens Verkehrsminister José Luis Ábalos (PSOE) geht davon aus, dass die Regierung in Madrid noch „mindestens“ eine Verlängerung des sogenannten „Alarmzustandes“ im Parlament beantragen werde. Er glaube, dass eine Verlängerung über den 7. Juni 2020 hinaus erforderlich sei – dem Tag, an dem die letzte vom Parlament mit knapper Mehrheitmehr lesen →

Ana Sala, Bürgermeisterin von Calpe, ist verärgert, dass unsere Region am kommenden Montag nicht in „Phase 2“ des Deeskalationsplans eintreten wird. In einem Interview mit elperiòdic.com betonte sie, dass „wir es verdient hätten“, in Phase 2 überzugehen, da die Marina Alta sehr weit unten auf der Liste der Ansteckungen undmehr lesen →

Fernando Simón, Epidemiologe und Direktor des Zentrums für die Koordinierung von Gesundheitsalarmen und Notfällen (CCAES) drückte am gestrigen Freitag seine Zufriedenheit mit dem bisherigen Verlauf der Eindämmung der COVID-19-Pandemie in Spanien aus. Er sagte, er sehe aktuell eine „sehr günstige“ Perspektive der Entwicklung und es sei nicht mehr weit bismehr lesen →