Belgier wegen Mord in Calpe schuldig gesprochen

Ein 61-jähriger Belgier wurde von der Jury des Provinzgerichtes in Alicante wegen Mordes schuldig gesprochen (wir berichteten hier darüber). Die Jury hielt es für erwiesen, dass der Mann in der Nacht zum 22. Juli 2019 seine Lebensgefährtin in Calpe mit einem Stich ins Herz ermordet hat. Zum Tatzeitpunkt stand der Beschuldigte unter Alkoholeinfluss. Die Anklage fordert eine Haftstrafe von 20 Jahren wegen Mord, die Verteidigung plädiert auf mildernde Umstände und hält eine Haftstrafe von 5 Jahren für ausreichend. Das endgültige Strafmaß muss nun vom Gereicht festgelegt werden.

Nachricht teilen oder drucken
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.