Benidorm: Junge Frau auf Radweg von Bus angefahren und getötet

Eine 29-jährige Frau wurde heute morgen gegen 08:40 Uhr in Benidorm von einem Bus überfahren und dabei getötet. Ersten Informationen zufolge soll sich die Frau mit einem Elektroroller korrekt auf einem Radweg fortbewegt haben, als offensichtlich ein Bus in diesen Bereich fuhr und die Frau erfasste. Am Ort eintreffende Rettungssanitäter konnten nur noch den Tod der jungen Frau feststellen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, um das Unfallgeschehen zu klären. Seit in Benidorm viele Strassen mit Radwegen in der Mitte der Fahrbahnen umgestaltet wurden, gab es immer wieder Kritik an diesen Massnahmen, da Fahrrad- und Rollerfahrer total ungeschützt in der Mitte zwischen den Fahrbahnen der Kaftfahrzeuge zirkulieren.

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.

4 Kommentare

  1. Ich bin oft in Benidorm unterwegs und habe nie verstanden, wie man die Fahrradwege so anlegen kann. Das musste passieren. Manchmal kann man nur den Kopf schütteln was Städteplaner so anrichten.

  2. Eine unglückliche Folge der Gretenismus Pandemie

    1. ?!? Du meinst, wäre sie mit dem Auto gefahren, wäre das nicht passiert Oder was?

  3. Solche Fahrradwege sind reinster Schwachsinn. Können diese Städteplaner sich noch im Spiegel ansehen? Sie sind sicher keine Radfahrer!

Comments are closed.

Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen.Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.

Hier geht es zurück zur Startseite von calpino.com
computer-tom.comwir brauchen Sie
Corona-Virus: werden Sie sich impfen lassen?

Vielen Dank für Ihre Teilnahme. Ihre Antwort wurde gezählt.