Calpe: 3 verantwortungslose Kletterer in Nachtaktion vom Peñón de Ifach gerettet

Am späten Sonntagabend erreichte die Polizei und Feuerwehr in Calpe ein Notruf von 3 Kletterern, die nicht mehr in der Lage waren, ihren Kletteraufstieg am Peñón de Ifach fortzusetzen und mitten im Berg festhingen. Ein Notfall-Team von zwei Bergsteigern der Bergrettungsgruppe Benidorm wurde umgehend nach Calpe beordert und begann um 22:30 Uhr mit dem Aufstieg. Das Team erreichte die verzweifelten Kletterer dann um kurz vor Mitternacht. Gemeinsam mit den 3 Männern stiegen sie dann bis zum Gipfel des Peñón hoch und erreichten diesen um kurz vor 3 Uhr nachts. Danach begannen sie dann gemeinsam den Abstieg über den Fußweg und kamen gegen halb vier Uhr nachts wieder unversehrt am Boden an. Ob den unverantwortlichen Bergsteigern wenigstens die Kosten und eine ggfs. eine zusätzliche saftige Geldstrafe auferlegt wird, konnten wir bisher nicht erfahren…

Nachricht teilen oder drucken