Calpe: Einspruch gegen Fischfarm abgewiesen, Landwirtschaftsministerin vor Ort

Bei einem Besuch der Ministerin für Landwirtschaft, ländliche Entwicklung, Klimakrise und ökologischen Wandel der Comunidad Valenciana, Mireia Molla Herrera in Calpe wurde mitgeteilt, dass der Einspruch der Stadt Calpe gegen die vor der Küste im Ausbau befindliche Fischfarm abgelehnt wurde. Die Ministerin wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Studie des Ministeriums zur Genehmigung der Erweiterung aus technischer und administrativer Sicht „makellos“ sei. „Alle notwendigen Vorschriften wurden eingehalten und ich bin nicht befugt, diese Genehmigung zu widerrufen“, so Mireia Molla Herrera wörtlich. Calpes Bürgermeisterin Ana Sala kündigte weiteren Widerstand gegen das Projekt an und wurde dabei vom Präsident des Fischerverbandes, Paco Catalá sowie von Jordi Carrasco vom Real Club Náutico, die beide an dem Treffen mit der Ministerin teilnahmen, unterstützt.

Nachricht teilen oder drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam Frage 66 − = 56