Calpe erhält 12,7 Millionen Euro für Bau einer zweiten Sekundarschule

Das valencianische Bildungsministerium hat der Stadt Calpe 12,7 Millionen Euro für den Bau des zweiten Bildungs-Instituts bewilligt. Das Projekt muss nun noch vom Stadtrat genehmigt werden. Die neue Sekundarschule 2 wird den bisher bekannten Planungen nach ein Gebäude mit einem Erdgeschoss und zwei Stockwerken werden, welches 20 Klassen-Einheiten für den Bereich „ESO“, 6 für Abitur und einen weiteren Komplex für sonstige Bildungs- und Schulungswerkstätten enthalten soll. Geplant ist der Bau auf einem von der Stadt bereits im Jahr 2019 erworbenen, ca. 30.000 m² großen Grundstück im Bereich Gargasindi, von dem ca. 16.000 m² für die geplante neue Bildungseinrichtung inkl. Außenbereich genutzt werden sollen. Calpes Bürgermeisterin Ana Sala sagte, man werde, nachdem man fast 7 Jahre auf die Mittel gewartet habe, nun „keine Minute mehr verschwenden, damit das zweite Institut so schnell wie möglich Realität wird.“

Nachricht teilen oder drucken

2 Kommentare

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Man liest immer wieder, dass in verschiedenen Gemeinden Votovoltaikanlagen vom Staat unterstützt werden. Wie in Benissa z. B., wo die IBI über einen gewissen Zeitraum reduziert wird.
    Was bietet eigentlich die Gemeinde Calpe an? Darüber habe ich bislang nichts gefunden😳. Vielleicht habe ich es ja übersehen. Es wäre schön, wenn ich hierüber eine Info bekommen könnte.

    Liebe Grüße

    1. Da ist leider noch nichts bekannt darüber obwohl es bestimmt genug Interessenten gäbe
      Manche Gemeinden reagieren schneller auf Erneuerungen
      Leider

Comments are closed.