Calpe: Filmreife Verhaftung mit viel Widerstand

Augenzeugenberichten zufolge ereignete sich am gestrigen Freitag in Calpe eine fast “filmreife” Verhaftung einer männlichen Person. Offenbar hatte die Polizei auf der Avda. Gabriel Miro einen Verdächtigen kontrolliert, der durch sein ungewöhnliches Verhalten aufgefallen war. Der Mann leistete erheblichen und lautstarken Widerstand dagegen, verhaftet zu werden, und die Polizisten mussten große Anstrengungen unternehmen, ihn unter Kontrolle zu halten. Dies ging zeitweise soweit, dass ihnen zunächst sogar mehrere Passanten bis zum Eintreffen weiterer Polizeiverstärkung helfen mussten. Bis zu 6 Polizeikräfte waren zeitweise notwendig, um den Mann endlich ruhig zu stellen. Nachdem man ihm Handschellen angelegt hatte, wurde die Situation, die unter Kontrolle zu sein schien, wieder gefährlich, als der Gefangene auch eine Scheibe des Polizeifahrzeuges zerstörte und wiederum von einer großen Zahl von Ordnungskräften gewaltsam aus dem Auto geholt werden musste, bis es der Polizei dann schließlich doch gelang, den wütend schreienden Mann komplett ruhig zu stellen. Er wurde dann ohne weitere Zwischenfälle in die Station der Guardia Civil in Calpe gebracht, wo ihn Ärzte der SAMU wegen diverser kleinerer Verletzungen, die er sich bei seinen “Aktionen” zugezogen hatte, behandeln mussten. Eine nicht kleine Anzahl von Bürgern, die dem Spektakel von ihren Fenstern und Balkonen beiwohnten, applaudierten den Polizeikräften dankbar für ihren Einsatz.

 

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.