Calpe: Mann wegen Kinderpornographie in Alicante vor Gericht

Am kommenden Mittwoch steht in Alicante ein Mann aus Calpe vor Gericht. Ihm wird der Besitz und die Verbreitung von Kinderpornografie vorgeworfen. Der Mann wurde in Calpe bereits am 19. Februar 2019 in seinem Haus festgenommen. Die Beamten fanden bei der Durchsuchung damals u.a. mehrere elektronische Geräte (Computer-Festplatten, USB-Sticks und Mobiltelefone), auf denen er mehrere tausend Bilder und Videos mit pädophilen sexuellen Inhalten gespeichert hatte. Die beschlagnahmten Medien zeigten den Ermittlern zufolge meist sexuelle Handlungen an jungen Minderjährigen, die teilweise sogar unter 5 Jahre alt waren. Dem Mann wird neben dem Besitz dieser Medien auch die Verbreitung und der Austausch mit Dritten über das Internet vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft fordert in der jetzt bekannt gewordenen Anklage eine Haftstrafe von 7 Jahren.

Nachricht teilen oder drucken