Calpe: Parks und Spielplätze geschlossen – Corona-Infektionen steigen stark an

Bisher war Calpe eine Stadt mit relativ wenigen Corona-Fällen im Vergleich zur Region oder ganz Spanien. Dies hat sich nun leider geändert. Gestern wurden in Calpe 24 neue Covid-19-Infektionsfälle bestätigt. Der Stadtrat reagierte auf diese Zahlen mit der umgehenden Anordnung, alle Parks und Spielplätze der Stadt mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres zu sperren. Auch wurde die Suspendierung des Sportunterrichtes in den Schulen für alle Schüler bis zur 6. Klasse angeordnet. Dies ist dem überproportionalen Zuwachs an Infektionsfällen bei Kindern im Alter von 6-11 Jahren geschuldet. In den Schulen Calpes wurden in den letzten Tagen insgesamt 23 Infektionsfälle diagnostiziert. In diesem Zusammenhang wies der Stadtrat nochmals alle Bürger auf die Wichtigkeit hin, soziale Kontakte zu beschränken und die Hygienemaßnahmen penibel einzuhalten. In unserer Region, der Marina Alta, haben sich die Infektionszahlen in den letzten 14 Tagen fast verdoppelt. Am Dienstag lag die sogenannte Inzidenz im Gesundheitsbereich Denia, zu dem auch Calpe gehört, bei 51,82 aktiven Fällen pro 100.000 Einwohner, am gestrigen Freitag bereits bei 92,58. Von Freitag, den 23. Oktober, bis zum letzten Donnerstag, den 29. Oktober, wurden in der gesamten Comunidad Valenciana 7449 Neuinfektionen gemeldet. Die ist die bisher höchste Zahl nach Ende des 1. Alarmzustandes.

Nachricht teilen oder drucken