Calpe: Prozess gegen 2 Jugendliche wegen Schmierereien, Vandalismus und Bedrohung

Wegen Schmierereinen, Vandalismus und Bedrohungen stehen in Benidorm zwei Jugendliche aus Calpe vor einem Schnellgericht. Die Staatsanwaltschaft forderte nach Ende der Beweisaufnahme drei Jahre Haft und eine Strafe von 5.000 Euro für die Angeklagten, Daniel de la T. und seine Freundin Laura (beide 26 Jahre alt) aus Calpe.
Die Angeklagten wohnen nur wenige Meter entfernt vom PP-Parteibüro in Calpe und wurden nachts um 1.30 Uhr direkt davor in verdächtiger Haltung mit einem Spezialhammer für Glasscheiben entdeckt und verhaftet.
Bürgermeister César Sánchez (PP) gab bei Gericht zu Protokoll, dass er Daniel de la T. bereits angezeigt habe, weil er von ihm unter anderem mit der Aussage, ihm „seinen verfluchten Hals durchzuschneiden“ bedroht wurde. Sánchez sagte aus, dass sowohl er und seine Familie als auch Parteifreunde von dem Angeklagten mehrfach bedroht wurden.
Die Beweisaufnahme ist abgeschlossen, das Urteil wird kommende Woche erwartet.

durchschnittliche Bewertung
0 von 5 Sternen.
Meine Bewertung:
Teilen & weiterleiten