Calpe stellt 1 Million Euro für Corona-Krisenbewältigung bereit

Die Stadt Calpe hat ein Maßnahmenpaket in Höhe von 1 Million Euro vorbereitet, um die Folgen des Alarmzustandes aufgrund der Coronavirus-Lage zu bewältigen.

Bürgermeisterin Ana Sala hat angekündigt, dass mehrere Aktionslinien festgelegt werden. Die sind vorrangig soziale Soforthilfemaßnahmen, die sofort aktiviert werden und die es ermöglichen, die von der Pandemie am stärksten betroffenen Personen zu unterstützen.

Das Paket beinhaltet auch die Unterstützung des Handels und der Selbständigen, um die Erholung der Wirtschaftstätigkeit zu fördern, sobald der Alarmzustand endet.

Hinzu kommen eine Reihe steuerlicher Maßnahmen wie die Abschaffung, Senkung oder Verlängerung der Zahlungsfristen bestimmter Steuersätze. Der Stadtrat hat zugestimmt, alle kommunalen Zahlungen und Steuern für die Dauer des Alarmzustands auszusetzen.

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.