Calpe: Straßensanierungen und Bau einer Fußgängerbrücke zum Bahnhof angekündigt

Ende September sollen nach Angabe der Stadt Calpe umfangreiche Sanierungsarbeiten beginnen, bei denen unter anderem diverse Straßen des Stadtzentrums sowie die Avenida del Norte und Avenida de Ejércitos Españoles neu asphaltiert werden sollen. Der Stadtrat wies darauf hin, dass es in Calpe immer noch Straßen gebe, die seit über 20 Jahren nicht erneuert wurden. Das wolle man ändern. Die vorgesehenen Arbeiten haben laut Angaben der Stadt ein Budget von mehr als 2,5 Millionen Euro. Ana Sala, Calpes Bürgermeisterin, merkte zu diesen Plänen an, man wolle bis zum Ende ihrer aktuellen Amtszeit „kein Schlagloch in Calpe hinterlassen„. Gleichzeitig teilte der Stadtrat mit, dass man das Ministerium für Verkehr und Städtebau in Valencia um einen Zuschuss von einer Million Euro bitten werde, der zum Bau der geplanten Fußgängerbrücke über die N-332 verwendet werden soll. Diese Überführung sei notwendig, um einen sicheren Zugang von Calpes Stadtzentrum zum Bahnhof und zu den angrenzenden Gebieten zu ermöglichen, so der Stadtrat.

Nachricht teilen oder drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.