Calpe: Streit um Tunnel-Schliessung am Peñón de Ifach

Das Land Valencia hat mit Anordnung Ende Juni den Tunnel am Peñón de Ifach wegen akuter Gefährdung geschlossen. Die Stadt Calpe protestiert dagegen und fordert, den Tunnel wieder zu öffnen.
Diskussionen um die Gefährlichkeit des Tunnels, gerade auch wegen rutschiger Steine, gibt es seit Jahren. Um auf diese Gefahren hinzuweisen, reichen, so das Ayuntamiento von Calpe, Hinweisschilder.
Das Land Valencia sieht das anders. Noch vor einem Jahr hatte das Land Valencia angekündigt, sowohl den Weg im Tunnel als auch das gefährliche Teilstück am rückwärtigen Tunnelausgang mit Bauarbeiten bzw. einer neuen Aussichtsplattform zu restaurieren. Ob und wann das geschehen soll, ist aktuell nicht bekannt.

Nachricht teilen oder drucken