Calpe: wieder Bootsflüchtlinge abgefangen

Ein Flüchtlings-Boot mit fünf illegalen Einwanderern an Bord (alle fünf sind Männer aus den Maghreb-Staaten) kam am gestrigen Freitagmorgen in einem Yachthafen in Calpe an. Das Boot wurde gegen 2:30 Uhr morgens ca. 8,5 Seemeilen vor der Küste von Kameras des Küsten-Überwachungs-Systems der Guardia Civil (SIVE) entdeckt. Als das Boot in einem Yachthafen von Calpe ankam, wartete dort bereits die Polizei auf sie. Die illegalen Immigranten wurden nach Alicante gebracht , wo sie sich als erstes einem COVID-19 Schnelltest unterziehen mussten. Sie durchlaufen nun das übliche Verfahren der Einwanderungsbehörden.

Nachricht teilen oder drucken