Calpe: Zahl der Ausschreibungen gegenüber 2020 verdoppelt

Die Zahl der Ausschreibungen in der Stadt Calpe hat sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. Die offiziellen Statistiken weisen für die Monate Januar bis August 2021 insgesamt 179 Ausschreibungen aus, gegenüber 89 im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dieser Anstieg ist zum einen auf die Einführung der Möglichkeit der elektronischen Ausschreibung zurückzuführen, die die Genehmigungsprozesse offensichtlich beschleunigt hat, und zum anderen auf die Strukturmaßnahmen der Abteilung für öffentliche Aufträge der Stadt, die mehr Personal eingestellt und zusätzliche Ausbildungsmaßnahmen der zuständigen Mitarbeiter vorgenommen hat. Calpes Bürgermeisterin Ana Sala sagte zu diesen Zahlen, dass „… dies zeigt, dass wir alle uns zur Verfügung stehenden Ressourcen nutzen, um die Rekrutierungsformalitäten zu beschleunigen und so die Dienstleistungen für die Bürger effizient und unverzüglich anbieten zu können“. Aktuell gibt es seitens der Stadt 14 offene Ausschreibungen. Darunter fallen die Renovierung der Nebengebäude des Kulturhauses, Arbeiten zur Erweiterung des Friedhofs und die Restrukturierung des Vallesa-Parks mit einem Budget von 287 494,10 Euro.

Nachricht teilen oder drucken