Comunidad Valenciana: Covid-19 Situation weiter verbessert

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache; die Corona-Massnahmen wirken. In der Comunidad Valenciana sinken die Covid-19 Infektionszahlen weiter und auch der Druck auf die Krankenhäuser wird schwächer. Nach den neuesten Zahlen des Gesundheitsministeriums wurden am gestrigen Mittwoch in der Autonomen Valencianischen Gemeinschaft 530 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet – die niedrigste Zahl an einem Mittwoch seit Oktober 2020. Den Angaben des Gesundheitsministeriums nach sind aktuell (Stand 24.02.2021) 1351 Personen in Krankenhäusern der Gemeinschaft in Behandlung, davon 318 auf Intensivstationen. Auch hier ist ein signifikanter Rückgang spürbar.  Bei den Infektionszahlen wurden 530 positive Fälle durch PCR- oder Antigen-Tests bestätigt, von denen 265 in der Provinz Valencia, 228 in der Provinz Alicante und 37 der Provinz Castellón gemeldet wurden. Das sind zusammengefasst ca. 1000 Fälle weniger als vor einer Woche. Im gleichen Zeitraum sank auch die Zahl der Krankenhausaufenthalte um 630. Insgesamt festigt sich also die positive Entwicklung, was dazu führen dürfte, dass am heutigen Donnerstag eine Lockerung der Beschränkungen angekündigt werden könnte (wir berichteten hier bereits darüber).

Nachricht teilen oder drucken