Comunidad Valenciana: Covid-Pass-Pflicht soll auf die komplette Gastronomie erweitert werden – weitere Beschränkungen können folgen

Der Präsident der Comunidad Valenciana, Ximo Puig, kündigte heute nach Beratungen über die Corona-Lage an, dass seine Regierung die Covid-Pass-Pflicht ausnahmslos in allen Innenräumen von gastronomischen Lokalitäten sowie Hotels und „an allen öffentlichen Orten, wo man isst oder trinkt“ vorschreiben will. Einen entsprechenden Antrag werde man beim Obersten Gericht in Valencia stellen. Zugleich soll diese Covid-Pass-Pflicht bis 31. Januar 2022 verlängert werden. Der bisher nur für gastronomische Betriebe mit einer Kapazität von 50 oder mehr Personen vorgeschriebene Covid-Pass wäre dann weitreichend überall notwendig, wo man in der Öffentlichkeit essen oder trinken kann und soll zudem auch gelten in Kinos, Zirkussen, Partylokalen, Beherbergungsbetrieben, Sportstätten, Hallenbädern und Fitnessstudios (dort auch mit Verpflichtung zur dauerhaften Verwendung der Maske). Puig sieht den Covid-Pass als ein sehr gutes Instrument, um „noch mehr Menschen zur Impfung zu veranlassen“, wie er sagte. „Das Inkrafttreten (des Covid-Passes) hat die Erstimpfungen verfünffacht, auf 28.000 neue Impfungen in einer Woche“, so Puig. „Allein dafür lohnt es sich“, fügte er hinzu. Puig kündigte weiterhin die Reaktivierung von 42 stationären Impfstellen mit insgesamt 147 Impfteams an, die vor allem für die dritte Impf-Dosis (die sogenannte Booster-Impfung) zuständig sein sollen und auf Terminvereinbarung arbeiten werden. Die für diese Impfung erfassten Menschen sollen – wie bei der ersten Impfkampagne auch – wieder per SMS oder telefonisch zu einem Impftermin eingeladen werden. Im ersten Schritt sollen dazu die „am meisten gefährdeten“ Personen im Alter von 60 – 69 Jahren zum dritten Mal geimpft werden, die diese sogenannte „Booster-Impfung“ bisher nicht erhalten haben. Auch eine Beschränkung von Familientreffen zur Weihnachtszeit auf „maximal zwei Familien“ steht als weitere Maßnahme im Raum. Für das für kommenden Mittwoch geplante Treffen der Präsidenten aller Autonomen Gemeinschaften mit der Zentralregierung in Madrid regte Puig zudem an, die Maskenpflicht auch im Freien generell wieder einzuführen.

Nachricht teilen oder drucken