Comunidad Valenciana denkt über nächtliche Ausgangssperre nach

Die Generalitat Valenciana erwägt, die spanische Zentralregierung in Madrid um eine Ausgangssperre für die valencianische Gemeinschaft zu ersuchen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Zur Disposition steht eine allgemeine Ausgangssperre von Mitternacht bis 5 Uhr morgens. Insbesondere das Nachtleben mit unkontrollierten Treffen Jugendlicher soll damit verhindert werden. Die Regierung der Autonomen Gemeinschaft Valenciana geht davon aus, dass eine solche Beschränkung Covid-19-Ansteckungen verhindern könnte ohne das wirtschaftliche und soziale Leben der Menschen zu stark einschränken zu müssen.

 

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.

3 Kommentare

  1. Avatar

    Die sollen doch gleich alle einsperren Bis Ende 2023.

    2
    9
  2. Avatar

    Die Politiker wollen die Menschen mit den Beschränkungen nicht ärgern. Es liegt an uns allen, das Virus einzudämmen, um anschließend wieder ein normales Leben zu führen zu können. Eigentlich ist es doch beschämend, dass es Menschen gibt, die nicht einmal diese minimalen Regeln für einen kurzen Zeitraum einhalten können, wenn man bedenkt, was Menschen in einem Kriegsgebiet oder auch nach ihrer Flucht in Auffanglagern erleiden müssen.

    7
    5
  3. Avatar

    Eine ausgangssperre für gewisse zeiten bringt sehr wenig.
    Es bleibt vom rest des tages noch genügent zeit sich falsch zu verhalten.

    2
    2

Comments are closed.

Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen.Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.
Hier geht es zurück zur Startseite von calpino.com

❤ Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen unserer Leser zu dieser Webseite. Danke für Ihre Vertrauen! Ihre Redaktion.
deniadoctor.eswir brauchen Sie
UMFRAGE: Glauben Sie an eine Rückkehr des "normalen" Lebens wie vor der Corona Krise?