Comunidad Valenciana: Kampf gegen Prostitution – hohe Geldstrafen drohen

Die Justizministerin der Comunidad Valenciana, Gabriela Bravo, hat die valencianischen Gemeinden aufgefordert, das im Rahmen des valencianischen Forums zur Abschaffung der Prostitution ausgearbeitete Modell zur Bekämpfung der Prostitution umzusetzen, das Frauen vor Ausbeutung schützen soll und Geldstrafen von bis zu 3.000 Euro für diejenigen vorsieht, die Sex gegen Bezahlung fordern. Der Text sieht auch Sanktionen für Vermittler und Räumlichkeiten vor, in denen diese Form „geschlechtsspezifischer Gewalt“ ausgeübt wird. Es liegt nun an den Städten und Gemeinden, dies umzusetzen.

Nachricht teilen oder drucken
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen.Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.

Hier geht es zurück zur Startseite von calpino.com
computer-tom.comwir brauchen Sie