Covid-19: Calpe zahlt knapp 200.000 Euro an Beihilfen

Der Stadtrat von Calpe hat beschlossen, lokalen Unternehmen weitere finanzielle Beihilfen zu gewähren, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Geschäftstätigkeit zu lindern. Nach Angaben des Stadtrates wurden insgesamt 262 Anträge auf diese Beihilfen genehmigt, wobei sich der Gesamtbetrag auf eine Summe von 198.800 Euro belaufen soll. Diese Zuschüsse sollen sich nach Angaben der Stadt zwischen 600 und 1000 Euro bewegen und werden Selbständigen und kleinen Unternehmen gewährt, die in Calpe tätig sind.

Nachricht teilen oder drucken