Covid-19 Delta Variante in Spanien: hohe Infektionsrate bei jungen Menschen aber kaum Krankenhausdruck – Comunidad Valenciana prüft Verschärfung der Restriktionen

Die sogenannte Delta-Variante von Covid-19 wird nun auch in Spanien immer mehr zur vorherrschenden Virus-Variante. Wie das spanische Gesundheitsministerium gestern mitteilte, liegt die 14-Tage Inzidenz in der Altersgruppe der 16- bis 29-jährigen spanienweit nun bei über 640 (pro 100.000 Einwohner). Insgesamt stieg diesen Zahlen nach die durchschnittliche Inzidenz in Spanien auf 204,1. Haupt-Betroffene der Infektionswelle sind demnach vor allem junge Menschen in der oben angegebenen Altersgruppe aber auch in der Altergsruppe der 12- bis 19-jährigen. Hier liegt die Inzidenzrate diesen Zahlen nach in Spanien aktuell bei 584. Im Gegensatz zu vorherigen „Infektionswellen“ nimmt der Druck auf Krankenhäuser bisher allerdings kaum zu, da die meisten Infizierten nur leichte Symptome zeigen. Positiv wirkt sich dabei auch aus, dass der Großteil der Risikogruppen in Spanien nun bereits geimpft ist. Das Gesundheitsministerium in Valencia meldete für die Comunidad Valenciana am Montag 1970 neue Infektionsfälle, das sind 278 mehr als am Samstag davor. In der Altersgruppe der 15- bis 29 jährigen liegt die Inzidenz diesen Zahlen nach aktuell sogar bei über 900. Der Präsident der Comunidad Valenciana teilte gestern dazu mit, dass man sich die Zahlen in den kommenden Tagen „genau ansehen“ werde und danach entscheiden wolle, ob und wie man „gegensteuern“ könne. Also, eine Verschärfung der Restriktionen in der Comunidad Valenciana ist momentan nicht auszuschließen. Die Gesundheitsministerin der Comunidad Valenciana, Ana Barceló, sagte zu dieser Entwicklung: „Diese Zahlen zeigen, was wir schon oft gesagt haben, nämlich, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist.“ Sie warb um „maximales Verantwortungsbewusstsein“ aller Menschen, um „diese Pandemie zu beenden“.

Teilen / weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.