Covid-19: Lage bessert sich, Spanien kein Hochrisikogebiet mehr, Calpe immer noch über 500er Wert

Die Corona-Infektionszahlen in Spanien sinken weiter. Mittlerweile hat Spanien bei den gemeldeten Infektionszahlen wieder den Stand von vor Weihnachten mit einer Inzidenz von unter 300/100.000 erreicht. Auch unsere Region, die Marina Alta, liegt nach den neuesten Zahlen des Gesundheitsministeriums nun bei einer Inzidenz von unter 300 und damit auf dem Niveau ganz Spaniens. Dementsprechend hat auch das deutsche Robert Koch Institut bekannt gegeben, Spanien ab morgen nicht mehr als Hoch-Risikogebiet einzustufen. In unserer Region, der Marina Alta, liegt die Inzidenzrate laut den letzten Zahlen vom gestrigen Freitag nun bei 265. Calpe liegt allerdings noch weit über diesen Durchschnittszahlen. Hier wurde am gestrigen Freitag aktuell eine Rate von 532 ausgewiesen, was zwar einen signifikanten Rückgang von den am vergangenen Dienstag gemeldeten 704 bedeutet, aber immer noch weit über den spanischen Durchschnittswerten liegt. Aktuelle Zahlen zu Corona-Tests liegen auch vor: vom 9. – 15. Februar 2021 wurden spanienweit knapp 690.000 PCR- und fast 490.000 Antigen-Tests durchgeführt. Dies entspricht einer Rate von 2508 Tests pro 100.000 Einwohner. Etwa 8% der getesteten Personen (spanienweit) wurden als “positiv” vermerkt. Interessant an diesen Zahlen ist die Rate der Comunidad Valenciana, denn hier wurden über 15% der getesteten Personen als “positiv” ausgewiesen. Die 14-Tage-Inzidenzrate der Comunidad Valenciana insgesamt liegt laut den gestrigen Zahlen jetzt bei 295/100.000.

Teilen / weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.

3 Kommentare

  1. Man müsste rausfinden, warum? Liegt es am Verhalten der Leute, an die Einreisende aus England z.B die zahlreich in der Region sind? Was ist da falsch gelaufen oder läuft noch falsch.

  2. Es ist nicht erstaunlich, daß Calpe so hohe Zahlen hat. Ich sehe jedes Wochenende 2,3 oder 4 Autos bei meinen Nachbarn. Diese Leute wohnen in der Woche NICHT dort. Sie werden wohl nicht die Einzigen in Calpe sein, die sich den Regeln widersetzen.

  3. Genau das habe ich auch mitgekriegt bei einer englischen Familie die ein Haus (langzeitmiete) in unserer Strasse gemietet hat. Sie bekamen täglich Besuch und am Wochenende, viele Kinder und natürlich deren Eltern. Sie haben sich den ganzen Tag ausgetobt und die Jugendlichen sind zu Zweit mit dem Motorrad hin und her gefahren und machten einen höllischen Lärm. Da habe ich mich auch gefragt wo die Guardia Zivil blieb und dass so was nicht gut ausgeht. Menschen sind sich Ihrer Taten leider nicht bewusst oder es wird Vieles als harmlos betrachtet…jetzt hat man den Salat. Im November und Dezember waren die Chiringuitos aufgrund des schönen Wetters so voll, dass wir nicht mehr wussten , wo wir spazieren können ohne die Menschenmassen anzutreffen.

Comments are closed.

Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen.Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.

Hier geht es zurück zur Startseite von calpino.com
computer-tom.comwir brauchen Sie
Corona-Virus: werden Sie sich impfen lassen?

Vielen Dank für Ihre Teilnahme. Ihre Antwort wurde gezählt.