Was als Gerücht seit einigen Tagen die Runde gemacht hat, ist nun Fakt: Deutschland stuft Spanien ab kommenden Dienstag als „Hochinzidenzgebiet“ ein. Das bedeutet, dass Spanienreisende, die nach Deutschland einreisen wollen, bei ihrer Einreise generell wieder einen negativen Corona-PCR- oder Antigen-Test oder einen Impf- bzw. Genesenen-Ausweis vorlegen müssen. Wer aus Spanien nach Deutschland reist und weder einen Corona-Impfnachweis noch einen Genesenennachweis vorlegen kann, muss sich – trotz negativem PCR- oder Antigentest – nach Einreise zudem erst einmal in häusliche Quarantäne begeben, die frühestens fünf Tage nach der Einreise mit einem negativen Corona-Test beendet werden kann. Ohne dieses „frei-testen“ beträgt die Quarantänepflicht 10 Tage.

Nachricht teilen oder drucken

2 Kommentare

  1. Bezugnehmend auf Impfung und EU-Zertifikat

    Geimpfte, Genesene und Getestete können den digitalen EU-Pass auf https://bit.ly/2SDkILx herunterladen.
    Hierzu benötigt wird. SIP Karte Nummer, deren Austellungsdatum und ihre Geburtsdaten.

  2. Inzidence von 1000. In welchem Zeitraum wäre noch wichtig.

Comments are closed.