Fernando Simón dankbar für Reisewarnungen: „ein Problem weniger“

Der spanische Epidemiologe und Direktor des Sonderausschusses der Regierung zur Bekämpfung der COVID-19 Pandemie in Spanien, Fernando Simón, dankt Ländern wie Grossbritannien und Belgien für ihre Reisewarnungen Spanien betreffend. Wie hier berichtet, hatte Grossbritannien am Wochenende eine Reisewarnung für Spanien ausgesprochen und verpflichtet alle Personen, die aus Spanien nach Grossbritannien einreisen, zu einer 14-tägigen Quarantäne. Auch Belgien und Norwegen hat seinen Einwohnern empfohlen, nicht nach Spanien zu reisen. Simón sagte auf einer Pressekonferenz zur Pandemie-Lage in Spanien und zu diesem Thema: „Aus gesundheitlicher Sicht helfen uns diese Entscheidungen ,denn sie bedeuten für uns ein Problem weniger und ein geringeres Risiko, Fälle zu importieren. Ich schätze diese Entscheidungen“. Er wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass in den letzten zwei Wochen auf spanischen Flughäfen 195 positive Fälle von Coronavirus bei 140 Flügen entdeckt wurden.

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.
Hier geht es zurück zur Startseite von calpino.com

❤ Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen unserer Leser zu dieser Webseite. Danke für Ihre Vertrauen! Ihre Redaktion.wir brauchen Sie
   hier werben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz! Bitte vor Absenden des Kommentar den Sicherheitscode eintragen :

* Reload Image

Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen
Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.