Feuer in Benitachell und Jávea: Brand weitgehend gelöscht oder unter Kontrolle

Weithin zu sehen waren gestern auch von Calpe aus grosse schwarze und graue Rauchwände (wir berichteten). Mehr als 20 Löschflugzeuge und Hubschrauber waren bis in den späten Abend hinein im Einsatz, um die verheerenden Feuer in Benitachell und Jávea zu löschen.

Insgesamt waren mehr als 400 Einsatzkräfte beteiligt, darunter ca. 200 Soldaten. Mehr als 1.400 Menschen wurden in und um Jávea und in mehreren Urbanisationen in Benitachell evakuiert.

350 Hektar Land wurden von den Flammen bisher vernichtet. Ein großer Anteil betrifft das Naturschutzgebiet in der Granadella von Jávea.

Keine Zweifel gibt es, dass die Feuer absichtlich gelegt wurden.

Nachtrag der Redaktion: auch BILD berichtet online über die Brände.

Jetzt Ferienhaus buchen


Inhalte, Haftungshinweis und Schutzrechte:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für Inhalte externer Links. Sollte Inhalt oder Aufmachung unserer Webseiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Passagen, Links oder Inhalte nach Meldung an uns unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen, ohne vorherige Kontaktaufnahme mit uns verursachte Kosten werden wir in jedem Einzelfall vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie diese Webseite verwenden, werden ggfs. an Google u.a. weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen, um mehr zu erfahren.
calpino.com is protected by copyscape
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com