Puig: Höhepunkt der Omikron-Welle in ein bis 2 Wochen erreicht

Der Präsident der Comunidad Valenciana, Ximo Puig, sieht den Höhepunkt der aktuellen Covid-19-Omikron-Welle in spätestens ein, zwei Wochen erreicht. Dies sagte er in seinem Regierungssitz in Valencia. Bei der Beurteilung der aktuellen Lage verwies Puig auf die Zahlen des vergangenen Jahres und sagte: „…die Ansteckungen haben sich verdreifacht und gleichzeitig haben wir 50 % weniger Krankenhausaufenthalte, 70 % weniger Einweisungen auf die Intensivstationen und mehr als 80 % weniger Sterblichkeit“. Er wolle die Zahlen nicht relativieren aber die aktuelle Infektionswelle mit Omikron habe offensichtlich „weniger tödliche und negative Folgen“, so Puig wörtlich. Er gehe aufgrund der Daten aus anderen Ländern davon aus, dass die Infektionszahlen nach Erreichen des Höhepunktes „radikal“ abfallen werden. Bis dahin sei es aber weiterhin notwendig, vorsichtig zu sein, Masken zu tragen und Abstandsregeln einzuhalten. Diese Maßnahmen plus Eigenverantwortung seien „die tragenden Säulen der valencianischen Strategie zur Überwindung der Pandemie“, so Puig. Derweil sinkt die kumulierte 14-Tage-Inzidenz des Coronavirus in unserer Gemeinschaft erstmals seit November im Vergleich zum Vortag um 38,35 Punkte auf – Stand gestern – 3.158,99 Fälle pro hunderttausend Einwohner.

Nachricht teilen oder drucken