Rundgang durch Calpe am Tag 1 der „Deeskalationsphase 1“

Vorsichtige Schritte in eine „neue Realität“. So fühlte es sich für mich gestern, am Montag Abend, an, als ich am „Tag 1 der Deeskalationsphase 1“ einen Rundgang durch Calpe machte. Das Leben in unserer Stadt kehrt langsam zurück. Erstaunlich fand ich, dass offensichtlich doch viele Bars und Restaurants (noch) geschlossen blieben, erstaunlich aber auch, dass es andererseits auch Bars zu bestaunen gab, die sich erweitert und schöne neue Terrassen angelegt haben. Das Mojoto-Cafe in der Carrer Corbeta hat den lockdown finanziell eventuell nicht überstanden, dort war geschlossen – die Preistafel am Eingang wurde vor einigen Tagen schon entfernt. Wir werden sehen, was dort weiter geschieht. Auch das Arte-Cafe war noch geschlossen, es sah gestern dort aber zumindest so aus, als ob es bald weitergehen könnte. Richard hat sein Steakhouse Calpe auch wieder geöffnet und die Außenterrasse dort war gestern Abend auch relativ gut besucht. Auch in den verschiedenen Pizzerien waren die Außenterrassen relativ gut belegt. Erstaunlich fand ich, dass McDonalds und KFC noch geschlossen sind, Burger King aber weiterhin seine Dienste anbietet. Viel Polizei war unterwegs und hier und da wurden auch Familien angehalten, die offensichtlich mit ihren Kindern unter 14 Jahren zu Zeiten unterwegs waren, die nicht erlaubt sind. Erstaunlich ruhig ging es in der Gabriel Miro zu, dort blieben gestern viele Bars und Geschäfte trotz Öffnungsmöglichkeit noch geschlossen. An der Strandpromenade dagegen herrschte reger Besucherverkehr und man sah den Menschen förmlich an, welche „Erleichterung“ diese neue Deeskalationsphase 1 doch für uns alle bedeutet. Es wird gelacht, geradelt, gejoggt und so war es ein insgesamt doch schönes aber auch irgendwie ein „anderes“ Gefühl bei meinem Rundgang durch Calpe gestern Abend. Vielleicht auch, weil man nach 8 Wochen gemerkt hat, dass man wirklich in eine „neue Realität“ zurückgekehrt ist. Sie ist erkennbar anders und als einfacher Spaziergänger hatte ich den Eindruck, dass es noch dauern wird, mich in dieser neuen Realität „normal“ zu fühlen. Insbesondere die intensive Präsenz von Lokaler Polizei und Guardia Civil ließ mich doch immer wieder fühlen, dass Calpe heute nicht das Calpe vom März 2020 ist – und wohl auch noch länger nicht sein wird.

Waren Sie gestern auch in Calpe und Umgebung unterwegs? Wenn Sie mögen, teilen Sie uns doch bitte Ihre Eindrücke mit, und, wenn Sie Fotos gemacht haben, senden Sie sie uns einfach, wir publizieren sie dann gerne hier auf calpino.com.

T.J.B.

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.

wir brauchen Sie

   hier werben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz! Bitte vor Absenden des Kommentar den Sicherheitscode eintragen :

* Reload Image

Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen
Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.