Schweiz: Einreise nur noch mit aktuellem PCR-Test – Einreiseverbot für Ungeimpfte von außerhalb des Schengen-Raums

Die Schweiz lässt ab heute nur noch Menschen, die einen aktuellen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) vorweisen, ins Land einreisen. Zusätzlich müssen sich in die Schweiz Reisende zwischen dem vierten und siebten Tag nach der Einreise nochmals auf eigene Kosten testen lassen (PCR- oder Antigen-Test). Dies gilt für alle Einreisenden ab 16 Jahre. Zudem dürfen Ungeimpfte, die von außerhalb des Schengen Raums kommen, ab sofort gar nicht mehr in die Schweiz einreisen. Gleichzeitig muss aber ab heute kein Reisender mehr in Quarantäne, der aus einem sogenannten Risikoland in die Schweiz einreist. Bei Einreise in die Schweiz ist weiterhin das Einreiseformular (Swiss PLF) generell Pflicht. Ohne diese Nachweise (PCR-Test und Einreiseformular/QR-Code) ist auch kein Boarding bei Flugreisen in die Schweiz mehr möglich. Diese Regelungen gab die Regierung des Landes gestern Abend bekannt. Ausführliche Informationen zu allen aktuellen Einreiseregeln der Schweiz und das Einreiseformular finden Sie hier.

Nachricht teilen oder drucken

1 Kommentar

  1. Umgekehrt wär wohl eher angesagt, nämlich dass Spanien niemanden aus der Schweiz mit gestern (3.12) 9951 Neuinfektionen innert 24 Stunden und einer Inzidenz von 671,8 ohne PCR Test einreisen lässt…….!

    7
    1

Comments are closed.