Schwere Brände in Vall d’Ebo – jetzt auch Pego in Gefahr

Seit über 36 Stunden wütet ein Waldbrand in Vall d’Ebo, der mittlerweile enorme Ausmaße angenommen hat und dem nach Angaben der Feuerwehr bisher ca. 6500 Hektar zum Opfer gefallen sind. Über 200 Feuerwehrkräfte und etwa ein dutzend Lösch-Flugzeuge und-Helikopter sind aktuell im Einsatz. Mittlerweile wurden auch einige Urbanisationen in Pego und fast einhundert Häuser in Castell de Castells wegen der Gefahr für die dortigen Anwohner geräumt. Das Feuer kann – Stand heute Nachmittag – von den im Einsatz befindlichen Feuerwehren noch nicht kontrolliert werden und hat bereits einen Umfang von ca. 50 Kilometern erreicht. Die Rauchwolken sind mittlerweile deutlich am nördlichen Horizont aktuell auch in Calpe zu sehen. Einer unserer Leser, Lothar Franzen, sandte uns heute Vormittag diese ersten Fotos dazu:

Nachricht teilen oder drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.