Spanien/Comunidad Valenciana: neue Varianten des Coronavirus, BA.4 und BA.5 besonders ansteckend – Regierung warnt

Die aktuell auch in Spanien vorherrschenden neuen Varianten des Coronaviras – BA.4 und BA.5 – weisen gegenüber den bisher bekannten Virusvariationen einige neue Symptome auf. Zu den bisher bekannten wie Müdigkeit, Husten, Fieber, Kopfschmerzen oder Schnupfen besteht bei den neuen Varianten insbesondere ein erhöhtes Risiko für Geruchs- und Geschmacksverlust, Erbrechen, Halsschmerzen, Muskelschmerzen, Kurzatmigkeit und Schwindel. Vermehrt wird auch von Durchfall als Infektionssymptom berichtet. Spanien befindet sich aktuell mitten in einer siebten Welle, in der die Inzidenz des Virus wieder merklich zunimmt. Parallel dazu steigt teilweise auch der Krankenhausdruck. Seitens der Regierung in Valencia wurde die Bevölkerung gebeten, bei Menschenansammlungen und in Räumen mit nicht ausreichender Belüftung, wenn möglich, wieder Masken zu tragen. Ximo Puig, der Präsident der Comunidad Valenciana, bat die Bevölkerung ausdrücklich auch darum, „besonnen“ zu handeln und „wieder vorsichtiger zu sein„. Eine Anordnung einer wieder verbindlichen Maskenpflicht – zum Beispiel in Innenräumen – wurde allerdings bisher von der Regierung in Valencia ausgeschlossen.

Nachricht teilen oder drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam Frage − 2 = 1