Spanien-Corona-Virus: Pedro Sánchez schließt neuen Alarmzustand aus

Der Präsident der spanischen Zentralregierung, Pedro Sánchez, hat einen neuerlichen Alarmzustand für ganz Spanien ausgeschlossen. Auf einer Pressekonferenz erklärte er heute, dass es zwar Besorgnis über die Infektions-Entwicklung in einigen Provinzen gebe, wobei er insbesondere Madrid nannte, er aber keinen Anlass für einen neuerlichen Alarmzustand für ganz Spanien sehe. „Wir sind besorgt über den Zustand der öffentlichen Gesundheit und die Entwicklung der Pandemie in Madrid „, sagte er und merkte an, dass auch einige Autonomien „ihre strategischen Kapazitäten verbessern müssen“. Gleichzeitig verwies er jedoch darauf, dass es nicht sinnvoll wäre, „harte Maßnahmen“ wie einen neuerlichen Alarmzustand für das ganze Land zu ergreifen, weil die Entwicklung der Pandemie in jedem Gebiet sehr unterschiedlich sei. In dem Zusammenhang wies er auch darauf hin, dass die Zunahme der Infektionszahlen auch darauf beruhe, dass allein letzte Woche ca. eine halbe Million PCR-Tests durchgeführt wurden.

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.
Hier geht es zurück zur Startseite von calpino.com

❤ Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen unserer Leser zu dieser Webseite. Danke für Ihre Vertrauen! Ihre Redaktion.
deniadoctor.eswir brauchen Sie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz! Bitte vor Absenden des Kommentar den Sicherheitscode eintragen :

* Reload Image

Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen
Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.