Spanien Covid-19-Lage: Gesundheitsminister Illa im Interview

Spaniens Gesundheitsminister Salvador Illa zeigte sich in einem am Sonntag veröffentlichten Interview der Zeitung La Vanguardia überzeugt, dass die Corona-Situation in Spanien, trotz der ansteigenden Infektionszahlen, „unter Kontrolle“ sei. Illa sagte, die aktuelle Situation sei nicht mit der im März zu vergleichen, als der Alarmzustand ausgerufen wurde. „Die Zahl der Fälle nimmt zu und wir müssen diese Fälle kontrollieren, aber sie bedrohen derzeit das Gesundheitssystem nicht“, so Illa. Er führt den Anstieg auf die Mobilität seit dem Ende des Alarmzustands und auf die Verbesserung der Früherkennung zurück. In Bezug auf einen Impfstoff erklärt er: „Wenn ich eine Prognose machen müsste auf der Grundlage der Daten, die ich derzeit habe, würde ich sagen, dass wir im Dezember damit beginnen könnten, Gruppen zu impfen, die ihn am dringendsten benötigen.“

Nachricht teilen oder drucken