Wie bekannt, haben so ziemlich alle Autonomen Gemeinschaften Spaniens ihre Grenzen aktuell geschlossen. Immer wieder erreichen uns allerdings Anfragen, ob bzw. wer unter diesen Voraussetzungen nach Spanien einreisen darf. Hier ein Überblick über die aktuell – Stand 26.11.2020 – geltenden Regeln:

    1. Innerhalb der spanischen “autonomen Gemeinschaften” ist die Mobilität aktuell meist nicht eingeschränkt. Das heißt, man kann zum Beispiel ohne Probleme von Calpe nach Valencia fahren bzw. reisen.
    2. Anders sieht es aus, wenn man z.B. von Calpe (Provinz Alicante/Comunidad Valenciana) nach Murcia oder Barcelona reisen möchte. Hier ist eine Reise nur wenn zwingend notwendig erlaubt. Dies beinhaltet z.B. Reisen aufgrund einer Arbeitsstelle oder auch unaufschiebbare Termine bei Behörden in diesem Gebiet. Dies muss bei einer Kontrolle durch entsprechende offizielle Dokumente nachgewiesen werden.

Wie sieht es aber aus, wenn man aus dem Ausland nach Spanien einreisen möchte? Hier gelten folgende Bestimmungen:

Grundsätzlich sind die spanischen Grenzen geöffnet und Reisende aus dem Ausland können theoretisch problemlos nach Spanien einreisen. Dies liegt daran, dass die Handhabung der Beschränkungen infolge der Corona Pandemie in den Händen der jeweiligen autonomen Gemeinschaften und nicht bei der spanischen Zentralregierung liegt.

Allerdings, solange die Grenzschließungen und Abriegelungen der einzelnen Autonomen Gemeinschaften in Kraft sind,  gilt, dass Tourismus, der die Grenzen der jeweiligen Autonomen Gemeinschaft überschreitet, nicht gestattet ist. Das heißt praktisch grundsätzlich erstmal, dass eine Person aufgrund touristischer Gründe nicht einreisen darf, wenn sie Landesgrenzen in Spanien überschreiten will.

Man könnte zwar z.B. mit dem Auto von Frankreich aus an die Costa Brava einreisen, aber, von dort aus geht es nicht weiter. Eine Ausnahme stellt die Rückkehr zum gewöhnlichen Wohnort in Spanien dar, allerdings muss dafür ein Nachweis – also eine Wohnsitzbescheinigung – vorgelegt werden.

Eine weitere Ausnahme ist der Besuch von Verwandten 1. Grades. Auch dies muss mit entsprechender Dokumentation nachgewiesen werden. Dann wäre zum Beispiel ein Flug von Frankfurt nach Alicante möglich, wenn man sich in der Comunidad Valenciana aufhalten will und z.B. einen Verwandten 1. Grades in Benidorm besuchen will. Zusätzlich gilt hier auch die Regel, dass ein aktueller, nicht mehr als 72 Stunden alter negativer Corona-PCR-Test bei der Ankunft (z.B. in Alicante) vorgelegt werden muss. Kommt man also in Alicante am Flughafen an und hat die Kontrollen passiert, darf man sich danach frei in der Comunidad Valenciana bewegen, aber diese Comunidad nicht verlassen.

Also, zusammengefasst: aktuell sind touristische Reisen nach Spanien schwierig und, wenn überhaupt – nur sehr begrenzt möglich und die Mobilität zwischen den einzelnen autonomen Gemeinschaften ist für Touristen so gut wie gar nicht realisierbar. Wie heißt es so schön in den Corona-Warnhinweisen: “stay at home”…

Hinweis: diese aktuellen Regeln und Einschränkungen gelten z.B. in der Comunidad Valenciana bis – Stand heute – zum 9. Dezember 2020.

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.

2 Kommentare

  1. Wo erhalte ich ein Wohnsitzbescheinigung von einem Verwandten 1. Grades. ?

  2. Mein Schwager möchte uns über Weihnachten und Neujahr besuchen. Welch Dokumente für Besuche des 1 Grades innerhalb der Familie braucht man ausser negativen test und QR Code

Comments are closed.

Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen.Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.
Hier geht es zurück zur Startseite von calpino.com

❤ Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen unserer Leser zu dieser Webseite. Danke für Ihre Vertrauen! Ihre Redaktion.
computer-tom.comwir brauchen Sie
Corona-Virus: werden Sie sich impfen lassen?

Vielen Dank für Ihre Teilnahme. Ihre Antwort wurde gezählt.