Spanien: Covid-Ampel wird angepasst

Die sogenannte „COVID Ampel“ in Spanien wird aufgrund der hohen Impfquote im Land angepasst. Dies kündigte das spanische Gesundheitsministerium an. Die entsprechenden Grenzen sollen nach oben angehoben werden. Im Detail soll nach der neuen Berechnungsformel die sogenannte „neue Normalität“, die bisher bei unter 25 Covid-Infektionsfällen pro 100.000 Einwohnern in 14 Tagen festgestellt wurde, auf unter 50 angehoben werden. Nach nach der neuen Skala wäre ein Gebiet mit einer kumulativen Inzidenz von 100 bis 300 dann einem „mittleren Risiko“ ausgesetzt, ein „hohes Risiko“ würde bei Inzidenzzahlen von 300 bis 500 bestehen und bei mehr als 500 Inzidenzfällen dann das sogenannte „sehr hohe Risiko“ für dieses Gebiet gelten. Das neue System soll noch im Laufe dieser Woche umgesetzt werden.

Nachricht teilen oder drucken
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen.Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.

Hier geht es zurück zur Startseite von calpino.com
computer-tom.comwir brauchen Sie
Corona-Virus: werden Sie sich impfen lassen?

Vielen Dank für Ihre Teilnahme. Ihre Antwort wurde gezählt.