Spanien: Einreisebeschränkungen für Nicht-EU-Länder verlängert

Die im Juli wegen der Corona-Krise von der spanischen Regierung verordneten Einreisebeschränkungen für „nicht wesentliche Reisen“ nach Spanien, die für Reisende aus Nicht-EU-Ländern gelten, sind vorerst bis zum 30. September verlängert worden. Die Beschränkungen gelten für alle Nicht-EU-Länder mit Ausnahme von Australien, China, Georgien, Japan, Kanada, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay. Nicht betroffen sind weiterhin Inhaber eines Langzeitvisums aus einem Schengen Staat, in der EU oder einem Schengen-Staat gemeldete Einwohner sowie Angehörige von Gesundheitsberufen, Transportpersonal, Diplomaten und weitere spezifische Gruppen. Auch Bewohner von Andorra, Monaco, des Vatikans oder San Marino gehören zu dem Personenkreis, der von den Einreisebschränkungen ausgenommen bleibt.

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.
Hier geht es zurück zur Startseite von calpino.com

❤ Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen unserer Leser zu dieser Webseite. Danke für Ihre Vertrauen! Ihre Redaktion.
deniadoctor.eswir brauchen Sie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz! Bitte vor Absenden des Kommentar den Sicherheitscode eintragen :

* Reload Image

Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen
Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.