Spanien: Gesundheitsminister Illa schließt neuerlichen Alarmzustand wegen ansteigender Infektionszahlen nicht aus

Bezugnehmend auf die ansteigende Zahl von COVID-19 Infektionszahlen in Spanien schließt Spaniens Gesundheitsminister Illa einen neuerlichen Alarmzustand nicht aus. Illa sagte am gestrigen Freitag,  dass, obwohl die Regierung in Madrid derzeit weiterhin darauf vertraut, dass die von den Gemeinden ergriffenen Maßnahmen ausreichen werden, um die Ausbrüche zu stoppen, diese Möglichkeit weiterhin besteht. „Wenn die Situation ein energischeres Handeln mit einer allgemeinen Einschränkung eines Grundrechts erfordert, lassen Sie niemanden daran zweifeln, dass wir handeln würden, obwohl wir uns momentan nicht in diesem Szenario befinden, weil die aktiven Ausbrüche bisher eingedämmt werden können“, so Illa wörtlich. Zu den bisherigen Massnahmen der Gemeinden und Regionalregierungen bei den neuen Infektionsfällen merkte er an: „Wir müssen ein paar Tage warten, aber die Maßnahmen, die sie (die Regionalregierungen/Gemeinden – Anm. d. Redaktion) ergriffen haben, sind nach Ansicht unserer Experten diejenigen, die ergriffen werden mussten“. Er fügte hinzu, dass die Regierung wusste, dass es, wenn der Alarmzustand beendet wird, Ausbrüche geben werde, „so, wie es in allen Ländern geschehen ist, die die Pandemie kontrolliert haben“. Sobald ein neuerlicher Alarmzustand in Spanien ausgerufen würde, stünden alle Zivilbehörden der Verwaltung, Provinzregierungen und Polizeikräfte wieder unter dem direkten Befehl der Regierung in Madrid.

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.

1 Kommentar

  1. Avatar

    Da versteht man die Calpinos nicht mehr … Maskenpflicht und Abstandsregeln scheinen in Calpe nur tagsüber zu gelten und werden auch nur tagsüber geahndet…. sobald es dunkel wird ist am Fossa Strand die Hölle los …. Jugendliche stehen dicht gedrängt ohne Masken am Passeo (vor einschlägiger Disco) feiern Party sind stark alkoholisiert und bekifft …. und die Polizei steht daneben und schaut zu …. wird ein erneuter lockdown von unseren Ratsherren ( siehe Mallorca ) in Kauf genommen nur damit die eine Disco Umsatz machen kann …. oder warum greift die Polizei nicht mit der gleichen Härte durch wie tagsüber …. die vielen zusätzlichen Aufpasser die tagsüber am Strand patrouillieren, hätte sich das Rathaus doch sparen können !!

    0
    0

Comments are closed.

Hier geht es zurück zur Startseite von calpino.com

❤ Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen unserer Leser zu dieser Webseite. Danke für Ihre Vertrauen! Ihre Redaktion.
deniadoctor.eswir brauchen Sie
Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen
Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.