Spanien: mehr als 200 Schulen schließen wegen Covid-19 Infektionen

Eine Woche nach Schulanfang in Spanien haben bereits mehr als 200 Schulen im Land Infektionsfälle mit dem Coronaviraus Covid-19 registriert. Die getroffenen Maßnahmen reichen von Quarantänen ganzer Klassenräume bis zur Schließung von Schulen aufgrund der Feststellung positiver Fälle bei Lehrern oder Schülern. Dies ist das Ergebnis einer von Europa Press erstellten Zählung, die auf Daten der autonomen Gemeinschaften Spaniens vom letzten Freitag bis Montag basiert. Nach diesen Daten liegt Andalusien mit mindestens 34 Bildungszentren an der Spitze. An zweiter Stelle steht das Baskenland mit etwa dreißig Bildungszentren. Weiterhin betroffen sind: Aragón mit der Schließung von 24 Klassenzimmern in 21 Bildungszentren, Castilla-La Mancha, wo zwanzig der 18.000 Klassenzimmer geschlossen wurden sowie die Gemeinschaft von Madrid mit 26 Klassenzimmern in 16 Schulen und La Rioja mit 14 Schulen, in denen positive Ergebnisse registriert und Quarantänen verhängt wurden.

Teilen & weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.
Hier geht es zurück zur Startseite von calpino.com

❤ Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen unserer Leser zu dieser Webseite. Danke für Ihre Vertrauen! Ihre Redaktion.
deniadoctor.eswir brauchen Sie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz! Bitte vor Absenden des Kommentar den Sicherheitscode eintragen :

* Reload Image

Mit Absenden eines Kommentars genehmigen Sie die Datenverarbeitung durch diese Webseite und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen
Die Kommentare werden vor Veröffentlichung gemäß unseren Nutzungsbedingungen moderiert.