Spanien: Quarantäne für Ausländer und Alarmzustand sollen am 1. Juli enden

Interessante Aussage von Spaniens Außenministerin Arancha González Laya. Sie teilte nach einer Ministerkonferenz per Twitter gestern mit, dass die Aufhebung der Quarantäne für ausländische Touristen ab dem 1. Juli 2020 zu erwarten sei. Zu diesem Zeitpunkt werde der  internationale Tourismus „allmählich“ mit den „erforderlichen Bedingungen“ für die Gesundheitssicherheit reaktiviert. Zugleich sagte der Minister für Industrie, Handel und Tourismus, Reyes Maroto, heute morgen in einem Interview, dass die 14-tägige Quarantäne-Pflicht für ausländische Reisende zeitgleich mit dem Alarmzustand enden werde. Diesen Aussagen zufolge ist zu vermuten, dass Regierungschef Pedro Sánchez eine weitere Verlängerung des Alarmzustandes bis 30. Juni 2020 beantragen will um mit diesem Datum wohl die „Deeskalationsphasen“ in ganz Spanien abzuschließen.

Nachricht teilen oder drucken