Spanien: zwei Regionen wegen COVID-19 wieder unter Quarantäne

Zwei Wochen nach Ende des Alarmzustandes in Spanien wurden wegen massiv ansteigender Corona-Infektionszahlen erstmals wieder 2 Regionen des Landes unter Quarantäne gestellt. Betroffen ist die katalanische Region Lleida in Segrià, einschließlich der Provinzhauptstadt Lérida. Die Quarantänemaßnahme dort betrifft circa 230.000 Menschen. Die Ein- oder Ausreise in diesem Gebiet wurde verboten, außer für Personen, die ihren Arbeitsplatz erreichen wollen. Alle Zufahrtsstrassen dieses Bereichs wurden abgeriegelt und die Polizei kontrolliert jeden, der die Sperren passieren will. Auch in der Region A Mariña in Galizien wurde wegen eines Covid-19-Ausbruchs eine 5-tägige Quarantäne für die ca. 71.000 Einwohner verhängt. Allerdings soll es in beiden Quarantänegebieten keinen wirklichen “Lockdown” mit Ausgangssperren geben. Geschäfte, Bars und Restaurants dürfen mit Einschränkungen weiterhin öffnen und die Menschen der Region dürfen sich auch weitgehend ungehindert frei bewegen.

Teilen / weiterleiten
Sie möchten aktuell informiert sein, was in Calpe und Umgebung passiert?
Dann können Sie hier unseren wöchentlichen Newsletter gratis abonnieren.

Klicken Sie ganz einfach hier.
Unser Newsletter ist GRATIS und eine Abmeldung ist jederzeit ganz einfach möglich.