Stadt Calpe stellt 71 Mitarbeiter im Rahmen eines Beschäftigungsplanes ein

Zur Bekämpfung der u.a. durch die Corona-Krise verursachten Wirtschaftskrise stellt die Stadt Calpe insgesamt 71 neue Mitarbeiter ein. Dieser Beschäftigungsplan der Stadt wurde mit 1,3 Millionen Euro ausgestattet und sieht zeitlich befristete Arbeitsverträge bis zum 31. Dezember des laufenden Jahres vor. Bürgermeisterin Ana Sala betonte, dass davon auch 39 Personen profitieren, die unter 35 Jahre alt sind und diese soziale Maßnahme damit auch insbesondere jungen Menschen zugute komme. Alle Beschäftigungsverträge mit diesen 71 Personen sollen in den kommenden Tagen abgeschlossen sein.

Nachricht teilen oder drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam Frage + 3 = 9