Die Stadt Calpe schließt sich der „EasyPark“-App an, womit das Bezahlen eines Parkplatzes in Calpe einfacher werden soll. Bereits ab spätestens Ende dieser Woche soll das Zahlen der Parkgebühren via Handy über diese App möglich sein. Als Vorteil wird u.a. genannt, dass Autofahrer ihre Parkzeit mit der EasyPark-App individuell festlegenmehr lesen →

Die spanische Corona-App „Radar COVID“, über die wir bereits mehrfach berichtet haben, befindet sich nun in in den 6 autonomen Gemeinschaften Andalucía, Aragón, Cantabria, Extremadura, den Kanarischen Inseln sowie Castilla y León in der finalen Testphase. Insgesamt wurde die App nach Angaben der Entwickler bereits ca. 2 Millionen mal heruntergeladen.mehr lesen →

Die für den stolzen Betrag von 96.000 Euro von der Stadt Calpe erworbene Strand-Belegungs-App sorgt für Unmut bei den Benutzern. Zum einen wird bemängelt, dass die App falsche Angaben zur jeweiligen Strand-Belegung liefern soll. Die Belegung werde beispielsweise auf der App mit voll angezeigt, obwohl noch Plätze am jeweiligen Strandabschnittmehr lesen →

Der Stadtrat von Calpe hat beschlossen, die Benutzung der Haupt-Strände der Stadt im Sommer per App und Ampeln zu regeln. Zum einen soll eine App zum download auf Mobilgeräte zur Verfügung gestellt werden, die Besuchern die aktuelle Auslastung der Strände anzeigt und zum anderen sollen an den beiden großen Strandabschnittenmehr lesen →