Die wegen der Covid-19 Krise in der Comunidad Valenciana aktuell bestehenden Beschränkungen werden bis mindestens 1. März 2021 fortgesetzt. Dies teilte der Präsident der Autonomen Gemeinschaft, Ximo Puig, gestern nach einem Regierungstreffen in Valencia mit. Puig sagte, dass der aktuell zu sehende Rückgang des Infektionsgeschehens erfreulich sei, aber nicht bedeutenmehr lesen →

Die bestehenden Beschränkungen wegen der Corona-Krise werden in der Comunidad Valenciana bis vorerst 15. Februar verlängert. Dies teilte die Valencianische Regierung heute mit. Die Beschränkungen, die ursprünglich eine Laufzeit bis 4. Februar 2021 hatten, dauern damit weitere 14 Tage an. U.a. dürfen somit auch alle Gastronomen weiter nur Speisen zummehr lesen →

Der Präsident der Comunidad Valenciana, Ximo Puig, hat heute neue Beschränkungen für die Comunidad Valenciana bekannt gegeben, die ab kommenden Donnerstag, den 7. Januar 2021 in Kraft treten. Die Maßnahmen im Einzelnen: Die Schließung der Grenzen der Autonomen Gemeinschaft wird bis 31.01.2021 verlängert Die nächtliche “Ausgangssperre” beginnt ab 22:00 Uhrmehr lesen →

Seit Beginn des neuen Jahres sind die Gesetzesänderungen bezüglich Elektrorollern und Segways in Kraft. Demnach dürfen solche Gefährte nicht mehr auf Gehwegen, Promenaden oder in Fußgängerzonen fahren sondern müssen die normalen Fahrbahnen benutzen. Dies gilt nicht für Elektro-Rollstühle. Auch ist die Höchstgeschwindigkeit auf maximal 25 Stundenkilometer begrenzt. Benutzer solcher Fahrzeugemehr lesen →

Wie hier von calpino.com berichtet, soll es in Spanien zu Weihnachten möglich sein, Verwandte und Freunde zu treffen. Alle Autonomien planen, wenn sich die epidemiologische Situation nicht massiv verschlechtert, Mobilität zwischen Gemeinden, Provinzen und Gemeinden zu ermöglichen, wenn Menschen sich mit Ihren nächsten Verwandten oder engen Freunden treffen wollen. Es stellt sichmehr lesen →

Wie bekannt, haben so ziemlich alle Autonomen Gemeinschaften Spaniens ihre Grenzen aktuell geschlossen. Immer wieder erreichen uns allerdings Anfragen, ob bzw. wer unter diesen Voraussetzungen nach Spanien einreisen darf. Hier ein Überblick über die aktuell – Stand 26.11.2020 – geltenden Regeln: Innerhalb der spanischen “autonomen Gemeinschaften” ist die Mobilität aktuellmehr lesen →

Heute hat Spaniens Regierungschef Pedro Sánchez auf Antrag der Mehrheit der autonomen Gemeinschaften Spaniens den Alarmzustand erklärt. Es ist das 2. Mal in diesem Jahr, dass dieses Instrument angewendet wird. Allerdings gibt es beim aktuell erklärten Alarmzustand Unterschiede zu dem im Frühjahr. Diese Unterschiede und die Details der Rede vonmehr lesen →

Die von der Generalitat Valenciana Mitte August erlassenen Beschränkungen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus bleiben aktuell noch mindestens bis zum 19. Oktober in Kraft. Zusätzlich zu den spanienweit geltenden Anti-Corona Maßnahmen bestehen in der Comunidad Valenciana damit bis vorerst 19. Oktober 2020 folgende Verordnungen: Es besteht Maskenpflicht im Freien,mehr lesen →

Die von der valencianischen Regierung erlassenen Anti-Covid-Maßnahmen – u.a. Schließzeiten der Gastronomie, Rauchverbot u.a. – sollen um weitere 21 Tage verlängert werden. Dies teilte der Präsident der Generalitat Valenciana, Ximo Puig, am gestrigen Sonntag mit. Das Maßnahmenpaket, über das wir hier und hier ausführlich berichteten, soll am heutigen Montag inmehr lesen →

Der Präsident der Comunidad Valenciana, Ximo Puig, hat sich für eine Gesetzesänderung ausgesprochen, um Prostitution in der Valencianischen Gemeinschaft generell zu verbieten. Puig sagte, dieses Ziel gehe weit über Massnahmen wegen der COVID-19 Krise hinaus, denn Prostitution beinhalte oftmals Sklaverei und dies müsse beendet werden. Puig wies in dem Zusammenhangmehr lesen →

Die am vergangenen Freitag für ganz Spanien beschlossenen neuen „Anti-Corona-Maßnahmen“ wie Rauchverbot, Schließung von Nachtbars und Diskotheken und andere Beschränkungen (wir berichteten hier im Detail darüber) treten in der Comunidad Valenciana am morgigen Dienstag in Kraft. Heute wurde bekannt, dass die Massnahmen vorerst auf eine Dauer von 21 Tagen begrenztmehr lesen →

Der Präsident der valencianischen Gemeinschaft, Ximo Puig, hat die Verabschiedung strengerer Regeln, weiterer Beschränkungen und die Verschärfung der Strafen bei Verstössen gegen die im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie erlassenen Gesetze angekündigt. Die Verschärfung der Sanktionen soll sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen betreffen, die z.B. gegen die Maskenpflicht verstossen. Auchmehr lesen →

Wie gestern gemeldet, gilt seit Samstag, den 18. Juli 2020 in der gesamten valencianischen Gemeinschaft eine generelle Maskenpflicht. Wir listen hier die Ausnahmen auf, die diese Verordnung erlaubt. Keine Maskenpflicht besteht nur: für Kinder unter 6 Jahren an Stränden in Schwimmbädern in der freien Natur- oder Gebieten außerhalb von Bevölkerungszentren,mehr lesen →

Die vom Präsident der Comunidad Valenciana, Ximo Puig, erlassenen “erweiterten” Regeln für die sogenannte Phase 3 des Deeskalationsplans bleiben auch ab morgen, nach dem Ende des Alarmzustandes in ganz Spanien, weitgehend unverändert bestehen. Dies wurde von der valencianischen Regierung beschlossen und von Vizepräsidentin Mónica Oltra gestern auf einer Pressekonferenz mitgeteilt.mehr lesen →

Am kommenden Sonntag, den 21. Juni 2020, endet in Spanien der Alarmzustand und das Land tritt in die sogenannte “neue Normalität” ein. Gleichzeitig werden die EU-Außengrenzen des Landes – bis auf die Grenze nach Portugal – wieder geöffnet. Spaniens Gesundheitsminister Salvador Illa teilte heute auf einer Pressekonferenz erste Details mit,mehr lesen →

Wenn Calpe und unsere Region ab kommenden Montag in Phase 2 des Deeskalationsplans der Regierung eintritt (Genehmigung des Gesundheitsministers Illa in Madrid steht noch aus), bedeutet das auch, dass ab diesem Zeitpunkt die Strände und auch öffentliche Pools unter Einhaltung von Sicherheits- und Hygienemaßnahmen wieder zum Baden freigegeben werden können.mehr lesen →