Die Justizministerin der Comunidad Valenciana, Gabriela Bravo, hat die valencianischen Gemeinden aufgefordert, das im Rahmen des valencianischen Forums zur Abschaffung der Prostitution ausgearbeitete Modell zur Bekämpfung der Prostitution umzusetzen, das Frauen vor Ausbeutung schützen soll und Geldstrafen von bis zu 3.000 Euro für diejenigen vorsieht, die Sex gegen Bezahlung fordern.mehr lesen →

Die Comunidad Valenciana hat den Konsum von Alkohol in Gruppen, auch als „botellón“ (die Flasche machen) bekannt, wie gestern hier bereits gemeldet, heute als „schweres Vergehen“ eingestuft. Nach Angaben des Justizministeriums in Valencia sieht man solches Verhalten als „risikoreiche Praxis im Zusammenhang mit Corona-Infektionen vor allem bei der jüngeren Bevölkerung“mehr lesen →

Nach Ausrufung des Alarmzustandes in Spanien wurde auch eine nächtliche Ausgangssperre verhängt (wir berichteten hier darüber). Die Nichteinhaltung der Anordnungen kann zu Geldbußen zwischen 60 und 600 Euro führen. Dies geht aus der Gesundheitsentschließung der Regierung hervor, in der angegeben wird, dass die Bußgelder auf dem Real Decreto Ley 11/2020.mehr lesen →

In den letzten Tagen ging in den sozialen Netzwerken ein Video viral, in dem ein Mann in Spanien offensichtlich verhaftet wurde, weil er im öffentlichen Raum keine Maske getragen hat. Dies wirft die Frage auf, welche Strafen und Sanktionen generell in Spanien verhängt werden können, wenn eine Person gegen diemehr lesen →

Wie wir bereits hier im April berichtet hatten, bereitet die Stadt Calpe eine neue Verkehrsverordnung vor, um die Benutzung sogenannter „Elektro-Fahrzeuge der persönlichen Mobilität“ in der Stadt verbindlich zu regeln. Betroffen davon sind alle elektrisch angetriebenen Fahrzeuge mit ein- oder mehr Rädern und einer Geschwindigkeit zwischen 6 und 25 km/h,mehr lesen →

Die valencianische Regierung hat heute umfangreiche Gesetze beschlossen, die verschärfte Saktionen bei Verstößen gegen die COVID-19 Gesundheitsauflagen in der valencianischen Gemeinschaft beinhalten. Wir berichteten bereits hier über das Vorhaben. Das Gesetzespaket beinhaltet einen Katalog der strafbaren Verhaltensweisen, die mit der Veröffentlichung im Amtsblatt in Kraft treten, und nach Aussagen dermehr lesen →

Der Präsident der valencianischen Gemeinschaft, Ximo Puig, hat die Verabschiedung strengerer Regeln, weiterer Beschränkungen und die Verschärfung der Strafen bei Verstössen gegen die im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie erlassenen Gesetze angekündigt. Die Verschärfung der Sanktionen soll sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen betreffen, die z.B. gegen die Maskenpflicht verstossen. Auchmehr lesen →

Als erste Gemeinde der Provinz Alicante hat Finestrat das Rauchen am Strand unter Androhung von Geldstrafen zwischen 600 und 1200 Euro definitiv verboten. Die Massnahme wurde im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie erlassen, soll aber auch nach Beendigung der Corona-Krise beibehalten werden. Obwohl man nicht genau wisse, wie COVID-19 übertragenmehr lesen →

Nachdem unter anderem Katalonien und die Balearen eine allgemeine Maskenpflicht im öffentlichen Raum eingeführt haben (wir berichteten hier darüber), geht die Diskussion über dieses Thema auch in der Comunidad Valenciana weiter. Der Präsident der Generalitat Valenciana, Ximo Puig, betonte am Montag, dass der obligatorische Charakter der Maske in der valencianischenmehr lesen →

Nach lokalen Zunahmen von Covid-19 Infektionsfällen sowohl in Katalonien als auch auf den Balearen, haben die Regionalregierungen dort beschlossen, eine generelle Maskenpflicht einzuführen. In Katalonien gilt diese Verpflichtung bereits seit heute, auf den Baleareninseln soll das entsprechende Dekret heute beschlossen werden und wird dann mit Veröffentlichung im Amtsblatt am Wochenendemehr lesen →

Aktuell kommt es immer wieder vor, dass man von Polizisten aufgefordert wird, eine Maske zu tragen. Um Missverständnisse zu vermeiden, hier eine Zusammenfassung der Anordnung des Gesundheitsministeriums zu diesem Thema und die Anordnung im Original zum download für Sie. Die Anordnung im Detail: Ministerio de Sanidad«BOE» núm. 142, de 20mehr lesen →

Die Stadt Calpe ging in den vergangenen Wochen gegen mehrere ambulante Verkäufer am Strand vor. Gegen sieben Personen wurden Verfahren eingeleitet, weil sie an den Stränden der Stadt ohne Genehmigung Alkohol zum Verkauf angeboten hatten. Die Strafe für eine derartige Aktivität ohne entsprechende Genehmigung beträgt 750 Euro. Auch gegen 2mehr lesen →