Die Stadt Calpe hat der Generalitat Valenciana die finale Schadenauflistung – verursacht durch den Sturm „Gloria“ – zukommen lassen und eine Gesamt-Schadenhöhe von 2.782.720 € beziffert, die notwendig seien, die Sturmschäden zu beseitigen. Gleichzeitig hat die Stadt die Generalitat Valencia um Subventionierung dieser Summe zu 100% gebeten. Die Gesamtkosten verteilenmehr lesen →

Die Staatliche Wetterbehörde hält am morgigen Freitag, den 13. September, die Alarmstufe Rot für Starkregen aufrecht. Von der örtlichen Verwaltung wurden die Bürger erneut über die Schließung von Schulen in der Gemeinde informiert und die sportlichen Aktivitäten eingestellt. Es wird auch für Freitag mit Windstärken von 5-7 und starkem Niederschlagmehr lesen →

Pünktlich vor der Ankunft der Osterurlauber in Calpe hat die Stadt die meisten durch die Frühjahrsstürme entstandenen Schäden an den Stränden beseitigt. Unter anderem wurden 5000 Tonnen Sand aufgeschüttet. Der Sand stammt aus den Mengen an Sand und Algen, die Calpe in den letzten Jahren bei Starndreinigungen gesammelt hat. Diesermehr lesen →

Die Sturmwarnung der Landesregierung für die Provinz Alicante bleibt auch heute bestehen. An der Küste herrscht Alarmstufe Orange, dort werden auf offener See vier bis fünf Meter hohe Wellen erwartet. Die Behörden warnen vor einem Nordostwind mit Stärke 8. durchschnittliche Bewertung 0 von 5 Sternen.Meine Bewertung:mehr lesen →

Kalt, stürmisch und regnerisch präsentiert sich das 1. Adventswochenende in Calp und der Region. Winterstürme mit teils orkanartigen Böen sowie gebietsweise Hagelschauer ziehen über die Region hinweg. Die Aussichten: Auch am heutigen Sonntag ist es verregnet, stürmisch und kalt und erst ab Wochenmitte soll es wieder wärmer und sonniger werden.mehr lesen →