Spanien hat das Sexualstrafrecht erheblich verschärft. Dies hat auch Auswirkungen auf das Verhalten im Alltag. So ist es praktisch bei jeder zwischenmenschlichen Aktion nun absolut verpflichtend, die ausdrückliche Zustimmung des Gegenübers einzuholen. Dabei ist es egal, ob es um einen flüchtigen Kuss, nur eine Berührung am Körper oder eine Umarmungmehr lesen →

Der Stadtrat von Calpe hat angekündigt, intensiver gegen das illegale Abladen von Gartenabfall, Baum- und Palmenschnitt sowie Mobiliar und anderer Utensilien vorzugehen. Grund ist, dass quer durch die Gemeinde viele Bürger diese Art von Abfall einfach neben den Müllcontainern oder im öffentlichen Raum ablegen. Es wurde deshalb beschlossen, die Umweltüberwachungmehr lesen →

Die Comunidad Valenciana hat weitere Beschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Krise beschlossen. Zum einen werden Städte ab 50.000 Einwohnern am Wochenende geschlossen. Ein- und Ausreise ist zu den festgelegten Zeiten dort nur in bestimmten Ausnahmefällen möglich. Die Sperrzeiten beginnen jeweils Freitags um 15:00 Uhr und dauern bis Montags um 6:00 Uhr.mehr lesen →

Der Präsident der valencianischen Gemeinschaft, Ximo Puig, hat die Verabschiedung strengerer Regeln, weiterer Beschränkungen und die Verschärfung der Strafen bei Verstössen gegen die im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie erlassenen Gesetze angekündigt. Die Verschärfung der Sanktionen soll sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen betreffen, die z.B. gegen die Maskenpflicht verstossen. Auchmehr lesen →

Die spanische Regierung hat die Einstellung aller „nicht wesentlichen“ Aktivitäten vom Montag, den 30. März bis 9. April 2020 angekündigt , um die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung mit dem Coronavirus weiter zu verringern . Dies teilte Spaniens Regierungschef Pedro Sánchez am späten Samstagabend mit. Die Arbeits-Unterbrechung wird vom Staat bezahlt, und die betroffenen Mitarbeiter, diemehr lesen →